Doppelte Produktionsfläche in Mettmenstetten

Doppelte Produktionsfläche in Mettmenstetten  

Das bestehende Fabrikationsgebäude der Dresohn AG im Säuliamt wird verdoppelt. Die Bauarbeiten laufen bereits auf Hochtouren.

1981 machte sich der Industriespengler Samy Nachmansohn selbstständig. In einer angemieteten Scheune in Rossau (ZH) produzierte er mit zwei Mann Lüftungskanäle.

1998 zog der Jungunternehmer nach Bremgarten (AG). Aus Platzgründen verlegte er bereits nach fünf Jahren seine 13-Mann-Fabrik nach Mettmenstetten (ZH). Dort wurde im Industriequartier «Im Grindel» ein neues und grösseres Fabrikgebäude gebaut, welches schon 2007 um 3000 m² erweitert werden konnte. Im Oktober 2011 erfolgte die Eröffnung der 800 m² grossen Produktionshalle der Niederlassung Bern. Die Niederlassung in Emmen (LU) erhielt ihren 2600 m² grossen Neubau im letzten Sommer.

 

Lehrlingsausbildung inklusive

Die Dresohn AG blickt auf eine äusserst erfolgreiche Zeit zurück. In den letzten Jahren wuchs die Firma Jahr für Jahr in rasantem Tempo. In den Bereichen Verwaltung, Entwicklung, Marketing, Produktion und Logistik werden heute in Mettmenstetten rund 80 Mitarbeitende beschäftigt. Auch wird die Förderung von Nachwuchskräften gross geschrieben. Momentan absolvieren sechs Lehrlinge ihre Ausbildung in der Firma.

Das «Wirtschaftswunder aus dem Säuliamt» (Regionale Zeitungen) ist noch lange nicht am Ziel. Durch die zurzeit vielversprechende Auftragslage und den anhaltend hohen Auftragseingang hat sich die Firma zu einer weiteren Investition entschieden. Der Standort Mettmenstetten mit derzeit 6000 m² wird nun das zweite Mal vergrössert. Es werden nochmals 6000 m² angebaut und somit wird die Produktionshalle verdoppelt. Die Bauarbeiten dafür haben bereits im Februar 2013 begonnen und werden im Herbst dieses Jahres abgeschlossen sein. Damit zeigt die Dresohn AG einmal mehr, dass sie ihrem Leitsatz «Innovation im Lüftungsbau» Tag für Tag treu bleibt.