Gebäudetechnikmodule für exklusive Chalet Suiten in Andermatt

Gebäudetechnikmodule für exklusive Chalet Suiten in Andermatt 

In den vergangenen zwei Jahren entwickelte und produzierte die Dresohn AG für die Wohnsiedlung «Herdern» in Zürich erstmals vorgefertigte Module, in denen die wichtigsten gebäudetechnischen Installationen kompakt vormontiert sind. Mit dem Objekt «Turmfalke» in Andermatt durfte die Lüftungsbaufirma aus dem zürcherischen Mettmenstetten einen weiteren Auftrag, wo ebenso vorfabrizierte Gebäudetechnikmodule zum Einsatz kommen, ausführen. Im September erfolgte die Auslieferung der Module in zwei Etappen. Die insgesamt 27 Gebäudetechnikmodule in den exklusiven Chalet Suiten in Andermatt werden Ende 2021 in Betrieb genommen.

Die TurmfalkeSuites in Andermatt, ein Bauprojekt von Swiss Property, besteht aus zwei mehrgeschossigen Gebäuden in Chalet-Bauweise, in denen 49 exklusive Ferienappartements entstehen. Die beiden Häuser sind als Ensemble konzipiert und mit einem grosszügigen Spa-und Wellnessbereich verbunden. Ausserdem punktet TurmfalkeSuites mit einem hauseigenem Innenschwimmbad, Fitnessstudio und einem Indoor-Golf-Simulator. 

Gebäudetechnik in einem Modul kompakt vereint 

Der moderne Holzbau verbindet sowohl Komfort, Stil, Schönheit und Nachhaltigkeit als auch technische Errungenschaften. Eine davon ist mit Sicherheit das Gebäudetechnikmodul, welches in den Appartements jeweils an zentraler Stelle und diskret zwischen Badezimmer und Gang Platz findet. Hauptbestandteile des Moduls sind ein Stahlgerüst, integrierte Heiz-, Luft- und Sanitärverteilung sowie Elektroinstallationen. Ausserdem sind auch die Schmutzwasserleitungen, die Dusch- und WC-Vorwandelemente bereits im Modul enthalten. Gangseitig befinden sich die Revisionsöffnungen zu den gebäudetechnischen Installationen, während auf der anderen Seite, also auf der Seite des Badezimmers, die Vorwandelemente für die Toilette und Dusche positioniert sind. Das Stahlgestell und die Lüftung bestehen zu hundert Prozent aus Eigenproduktion, während die restlichen Komponenten extern eingekauft und in der Produktionsstätte der Dresohn AG vorkonfektioniert und eingebaut wurden. 
 
  

Vorteile der Vorfabrikation 

Der grösste Vorteil der Vorfabrikation ist die Verkürzung der Bauzeit. Ein Grossteil der Montagearbeiten sowie die Brandabschottung wurden in der Werkstatt vorgängig erledigt, so dass das fertige Gebäudetechnikmodul auf der Baustelle nur noch gesetzt werden musste. Die Montagekosten werden durch die vereinfachte Endmontage sowie durch die Reduktion von Baufehlern und Regiearbeiten sinken. Eine grosszügige Zugänglichkeit der Steigzone gewährleistet zudem einfache, schnelle und dadurch auch kostengünstige Unterhaltsarbeiten. Auch erbringt die industrielle Vorkonfektion eine höhere Qualität der gebäudetechnischen Installationen, da diese vorgängig geprüft und protokolliert werden. 

Erfolgreicher Projektabschluss 

Das spannende Projekt fand mit der termingerechten Auslieferung im September 2020 seinen Abschluss. Die 27 Module wurden in zwei Etappen und bereits während der Rohbauphase in Andermatt angeliefert. Die Montage beziehungsweise das Setzen der Gebäudetechnikmodule erfolgte durch einen Baukran. Das Ende der Bauarbeiten und somit auch die Inbetriebnahme der Module werden im Dezember 2021 erwartet.

Mehr Infos zu modularer Gebäudetechnik finden Sie hier.

Mehr Infos zu den TurmfalkeSuites finden Sie hier.