Wegweisende Schritte in die Zukunft der Dresohn

Wegweisende Schritte in die Zukunft der Dresohn  

Die nächsten Schritte in die Zukunft der Dresohn sind bestimmt und eingeleitet worden. Christian Frei übernahm am 1. Dezember 2020 die Geschäftsführung einer der grössten und bekanntesten Lüftungsfirmen mit Hauptsitz in Mettmenstetten. Der bisherige Stellen- und Firmeninhaber Samy Nachmansohn zog sich gleichzeitig zum Verwaltungsratspräsident zurück.

Wer über Lüftungsbau in der Schweiz spricht, kommt nicht um den Namen der Dresohn herum. Dieser Brand wurde in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich aufgebaut. Trotz den zeitbestimmten Schwierigkeiten konnte die Firma ihre landesweit marktbestimmende Position behaupten. Aber nicht nur die täglich grossen Herausforderungen wurden gemeistert, auch über eine personelle Neuausrichtung der Firma hat man sich in der Chefetage intensiv beraten. «Wir haben unsere gute Ausgangslage untermauert, es ist der ideale Moment für einen Führungswechsel» meinte der Geschäftsinhaber Samy Nachmansohn (64). 

«Ich bin unglaublich glücklich und dankbar» sagt der abtretende Geschäftsführer. Er konnte seinen Wunschkandidaten, Christian Frei, für diese Position gewinnen. «Dazu noch einen aus unserer Region, dem Säuliamt, einen hochangesehenen, weitherum geschätzten Fachmann.» Der 60-jährige diplomierte HTL Ingenieur Frei, ein Mann mit grosser Branchen- und Führungserfahrung, startete seine berufliche Laufbahn als Lüftungszeichner. Zuletzt war er als Markt- und Kompetenzführer für hochwertige Komponenten, Systemlösungen und Dienstleistungen für die Lüftungs- und Klimatechnik tätig und ist am 1. Dezember in die Fussstapfen von Nachmansohn getreten. «Als meine beruflich bestimmt letzte grosse Herausforderung hätte ich mir absolut keine interessantere, spannendere Aufgabe wünschen können. Die Freude ist gross, ich konnte meinen ersten Arbeitstag kaum erwarten» meinte ein strahlender Frei.

Voller Optimismus schaut er auch in die Zukunft, weil er sich einer starken Rückendeckung des bisherigen Stelleninhabers sicher sein kann. Nachmansohn wird ihm, wann immer gewünscht, mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auch wenn sich dieser eigentlich aus dem Tagesgeschäft unwiderruflich zurückziehen will. Als Verwaltungsratspräsident will er ab sofort nur noch im Hintergrund walten und von dieser Perspektive aus sich seinen längst gehegten, grossen Wunsch erfüllen. Nachmansohn widmet seine nun gewonnene Zeit seiner Passion, der Weiterentwicklung und Automatisierung der Lüftungstechnik.