Gebäudetechnikmodul 

Modulare Gebäudetechnik für den Wohnungsbau  

Vorfabrizierte Gebäudetechnikmodule für den mehrgeschossigen Wohnungsbau haben grosses Potential, die Bauqualität zu verbessern sowie die Kosten und die Bauzeit zu reduzieren. 

Gebäudetechnik (Steigzonen) steht nicht im Widerspruch zu guten architektonischen Lösungen. Ein frühzeitiger Einbezug der Gebäudetechnik führt zu Lösungen, die im Einklang mit der Architektur stehen und auch im späteren Betrieb Vorteile aufweisen. Zusatzkosten für Korrekturen im Bereich der Planung, der Realisierung und dem Betrieb können so vermieden werden, was letztlich dem Ziel, günstiger und kosteneffizienter zu bauen, zu Gute kommt.

Eine Zusammenarbeit von Fachplanern und Architekten hat dabei so früh wie möglich zu beginnen. Dies hat Einfluss auf den Planungs- und Bauprozess. Neue Planungs- und Baumethoden (beispielsweise BIM) unterstützen diesen Prozess.

Das integrale Modul für die Gebäudetechnik wird massgeschneidert hergestellt und beinhaltet folgende vorgefertigte Installationen und Komponenten: 

  • Luftverteilung 
  • Elektroverteilung 
  • Kommunikation 
  • Sanitärverteilung 
  • Heizverteilung 
  • Brandabschottung

Vorteile:

  • Verbesserung der Grundrissgestaltung durch Vermeidung von späteren Anpassungen 
  • Effizientere Planung durch klare Anforderungen und frühzeitigen Einbezug von Fachplanern 
  • Beschleunigung des Baufortschritts 
  • Optimale Zugänglichkeit der Steigzonen 
  • Kostengünstige Unterhaltsarbeiten 
  • Kostenreduktion in der Erstellung der Steigzonen 
  • Höhere Qualität der Installationen 
  • Perfekte Brandabschottung (vorfabriziert) 
  • Deutlich verbesserte Luftdichtigkeit

Weitere Infos: